Wie bei vielen Sammlern gibt es den Vorsatz, weniger zu erwerben. An dieser Stelle werden wir Sie 2022 informieren, wie gut es mit diesem Vorsatz 2022 klappt.

Ein schwedischer Eisbär

Dieser Eisbär stammt aus der Rosenthal Kunstabteilung und trägt die Modellnummer 347. Entwerfer dieser wunderschönen Figur ist Fritz Diller (*1876, gest.5.10.1946). Im Nachschlagewerk von Emmy Niecol ist nur eine Skizze dieses Tieres aufgeführt und der Eisblock fehlt. Dieses Exponat hat eine Höhe von 19,5 cm.

Ein Neuzugang aus Übersee

Bei dieser Uhr handelt es sich um eine Rosenthal-Tischuhr aus dem Jahre 1929. Sie ist gemarkt mit dem Jubiläumsstempel. Der Entwurf stammt von Gustav Oppel, das Dekor ist zeittypisch.

Ich habe diese Uhr von einem Freund aus Amerika geschenkt bekommen und mich sehr darüber gefreut. Danke Wib!

Mein 1. Neuzugang im Jahre 2022

Diese Vase von Rosenthal trägt die Modellnummer 2760/23 und ist von Richard Scharrer (1914 – 2001) entworfen. Raymond Peynet hat sie dekoriert (Dekor 1603). Ich hatte sie bisher noch nicht gesehen und konnte heute (6.2.2022) auf dem Radschlägermarkt in Düsseldorf nicht widerstehen. Abgebildet ist mein erster Neuzugang im Peynet-Buch auf Seite 29 oben rechts.

Die Wendler-Dose von „Bares für Rares“

Eine überraschende Gelegenheit kurz vor Jahresende. Direkt in Münster konnte ich diese Wendler Dose aus dem Jahr 1924 erwerben. Zeitgenosse Christian Vechtel hatte sie bei Bares für Rares erworben und mir mit dem Verkauf zum Einkaufspreis eine große Freude bereitet. Danke an dieser Stelle!